Fachtag Inklusion

 

28. April 2021    14-18 Uhr     Digital- ZOOM

Gleichwürdigkeit in pädagogischen Beziehungen herstellen und gestalten

…ist unser Motto des 8. Fachtags für Inklusion, der aufgrund der aktuellen Situation online stattfindet. Wir laden hierzu ganz herzlich alle interessierten Eltern, Pädagoge*innen, Politiker*innen, Ausbildner*innen und Trägervertreter*innen ein. Veranstalter ist der Arbeitskreis Inklusion, ein breites Bündnis von Praktiker*innen unterschiedlichster Trägerverbände.

GLEICHWÜRDIGKEIT ein Begriff, der sich im Gegensatz zu Gleichwertigkeit komplett von Bewertungen frei gemacht hat und uns vor Augen führt, dass jeder Mensch in dem wie er im Leben steht, eine Würde hat, die nicht mehr oder weniger bedeutend ist als die eines anderen Menschen. Nach unserem Grundgesetz ist diese sogar unantastbar. Starke Worte und Vorgaben, die uns deutlich machen was unsere Aufgabe im miteinander Sein und Leben ist.

Worte sind schnell gesagt, von uns bewundert und bejaht und dann kommt die Umsetzung im Alltag. Hier stoßen wir dann doch immer wieder an diverse Grenzen, aber stellen auch fest wie gut es tut diese Grenzen zu überwinden. Wir alle wissen, dass wir uns auf einen sehr wichtigen, interessanten, wohltuenden, aber im bestehenden System nicht immer leichten Weg Inklusion gemacht haben. Deshalb brauchen wir uns, den Austausch und vor allem viele verschiedene Brillen, die uns diverse Perspektiven aufzeigen. Dabei möchten wir nochmals ausdrücklich Eltern mit einladen, um auch ihren Erfahrungen und Sichtweisen Platz zu geben.

Bei dem Austausch soll auch Raum geschaffen werden, die Erfahrungen und Erlebnisse der letzten Zeit mit Corona zu reflektieren. Wie kamen zum Beispiel die Kinder mit den Gruppeneinteilungen zurecht? Gab es in diesem Zusammenhang vielleicht sogar positive Erfahrungen welche lohnenswert sind beizubehalten?

An diesem Fachtag geben wir uns und Ihnen mit dem Vortrag „Alle gleich? Alle Verschieden? Anforderungen, Herausforderungen und Chancen einer inklusiven Praxis“ unserer Referentin Frau Ali-Tani aus Paderborn, viele Impulse für pädagogisches und inklusives Handeln mit auf den Weg. In Kleingruppen können wir immer wieder ins Gespräch miteinander kommen und die Impulse gemeinsam reflektieren. Abschießend gibt es noch Informationen zu den geplanten Neuerungen des SGBXIII.

In diesem Sinne wünschen wir uns allen eine spannende und impulsgebende Online-Veranstaltung.

Programm

14:00 Uhr – Begrüßung

14:10 Uhr – Vortrag „Alle gleich? Alle Verschieden? Anforderungen, Herausforderungen und Chancen einer inklusiven Praxis“ Caroline Ali-Tani – Universität Paderborn

15:00 Uhr – Austausch in Arbeitsgruppen zum Vortrag mit anschließender Vorstellung im Plenum

15.45 Uhr – Pause (online Räume bleiben offen zum Austausch bei Bedarf)

16.00 Uhr – „World Cafe“ Bearbeitung und Austausch in Kleingruppen zu verschiedenen Themen z.B. offenes Konzept, Erfahrungen während der Coronazeit, Gleichwürdigkeit zusammen mit Eltern leben u.v.m.

17:00 Uhr – Die wichtigsten Ergebnisse aus den Kleingruppen im Plenum

17:20 Uhr -Informationen zur SGBVIII Reform

17:50 Uhr – Abschluss & Verabschiedung

Organisatorisches

maximal 70 Teilnehmer*innen

Kosten: 45 Euro pro Person, 25 Euro für Auszubildende (mit Nachweis)

 

Anmeldung mit Anmeldeformular verbindlich bis 18. April 2021

Bitte an die SOKE e.V. schicken entweder per mail an kontakstelle@soke.info

oder per Post in die Langseestraße 1, 90482 Nürnberg