KITAS

  • Die kleinen Waldschrate Waldkindergarten Bamberg e.V.

    "Dinge, die man als Kind geliebt hat, bleiben im Herzen bis ins hohe Alter." so versuchen wir den Alltag unserer Waldschrate im Wald zu gestalten.

    Waldkindergärten erfüllen dieselben Bildungs- und Erziehungsaufgaben wie Regelkindergärten, aber natürlich spielen hier Natur und Umwelterziehung eine große Rolle.

    Unser Tagesablauf ist angefüllt mit ganz viel Bewegung. Beim Pferdchen spielen, Räubern und Wettrennen erfahren die Kinder viel Freude an der Bewegung und haben ein Ventil für ihren Bewegungsdrang. Dazu werden spielerisch grob- und feinmotorische Fähigkeiten des Kindes gestärkt. In unmittelbarer Begegnung mit der Natur fördern Wald- und Naturkindergärten auf einzigartige, nachhaltige Weise die Entwicklung von Kindern. Ehrfurcht vor dem Leben, eine lebendige Beziehung zu Pflanzen und zu Tieren und einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur.

    Wir sind eine Elterninitative, die seit 15 Jahre in Bamberg den Kindern und Eltern die Möglichkeit gibt, ihren Drang nach Natur auszuleben. Auf Grund unserer geringen Größe sind die Eltern jedoch am täglichen Geschehen im Wald eingebunden und die Einsatzfreunde und Engagement dieser sind für die Gestaltung des Alltags entscheidend. 

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    Wir sind ein eingruppiger Kindergarten mit maximal 20 Kindern. Das Zuhause der kleinen Waldschrate befindet sich im Bruderwald  

    Öffnungszeiten:

    Der Waldkindergarten ist von Montag bis Freitag von 08.15 bis 13.30 Uhr geöffnet. 

    Kontakt

    STANDORT

  • Die Wilde 15 e.V.

    Wie wir Kinder sehen

    Wir begegnen Kindern als eigenständigen Persönlichkeiten, die wir in ihrem Lernen und in ihrer Entwicklung bestmöglich unterstützen möchten. Ziel ist es nicht, ein festes Curriculum zu vermitteln, sondern einen Rahmen für selbstbestimmtes und auf Eigenmotivation begründetes Lernen zu bieten. Wir halten viele Anregungen bereit, orientieren uns aber immer an den Interessen der Kinder. Daher legen wir größten Wert darauf, den Alltag im Kinderladen nicht für die Kinder zu planen, sondern mit den Kindern zu gestalten.

    Was wir bieten

    Kreativ(t)räume

    Elementare Musikpädagogik

    Philosophische Gesprächskreise

    Turnen, Yoga

    Vollwertige und biologische Ernährung bei Frühstück und Mittagessen

    Kinderladenreise

    Abwechslungsreiche Projekte und Exkursionen

    Theaterbesuche

    Elternbeteiligung

    Die Wilde15 ist eine Elterninitiative, daher suchen wir engagierte Eltern, die unsere Einrichtung nicht nur als Betreuungsfirma sehen, sondern als Erziehungspartner. Zu diesem Zusammenwirken zwischen Eltern und Kinderladen gehört z.B. die Teilnahme an den monatlichen Elternabenden, die es den Eltern auch erlaubt, mehr über den Alltag zu erfahren, aber auch Einfluss auf die Gestaltung der Rahmenbedingungen zu nehmen. Daneben gibt es noch den sogenannten Bezugsdienst: Ungefähr einmal im Monat kümmert sich jedes Elternteil um die Besorgung und Zubereitung des Frühstücks.

     
     

     

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    20 Kinder

    zwischen zwei und sieben

    Neugierig und aufgeweckt, überraschend und beeindruckend, manchmal ganz leise und natürlich auch wild, aber auch immer zusammen und füreinander da.

    Öffnungszeiten:

    Öffnungszeiten

    Der Kinderladen ist montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.00 Uhr geöffnet, am Freitag von 7.30 bis 14.30.

    Kontakt

    E-Mail Adresse:

    info@wilde15.de

    Telefon:

    0911 - 22 16 14

    Website:

    www.wilde15.de

    STANDORT

  • KILARI e.V.

    Der Kilari ist eine selbstorganisierte Kindertageseinrichtung.
    Was bedeutet das?

    Alle Eltern sind Mitglied des Vereins „Kilari e.V.“ und somit selbst Träger der Einrichtung und ArbeitgeberInnen der ErzieherInnen. Jedes Elternteil übernimmt bestimmte Aufgaben, z.B. Vorstand, Finanzen, Elternauswahl, Küche, Reperaturteam…usw.

    Die aktive Mitarbeit der Eltern ist die Grundlage des Kilari und bietet den Eltern eine vertraute, selbst mitgestaltete Umgebung für ihre Kinder. Es findet eine aktive und direkte Zusammenarbeit von Eltern und ErzieherInnen statt und es werden gemeinsam Wege bei Konflikten gesucht und gefunden.

    Eltern dürfen sich gerne nach Absprache mit den Erziehern mit Projekten oder Angeboten in den Kila-Alltag einbringen oder mit zu Ausflügen gehen. Wenn ein Erzieher ausfällt springen die Eltern ein.

    Die Mitarbeit im Kinderladen fördert das Vertrauen zwischen Erziehern und Eltern. Auch entstehen langjährige Freundschaften zwischen den Eltern und den Kindern.

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    Kinderkrippe: Maximal 12 Kinder
    Kinderladen: Maximal 24 Kinder

    Öffnungszeiten:

    Kinderkrippe
    Öffnungszeiten: 7:30 - 16:00 Uhr
    Bringzeiten: 7:30 - 8:45 Uhr
    Abholzeiten: Ab 12:00 Uhr

    Kinderladen
    Öffnungszeiten: 7:30 - 16:30 Uhr
    Bringzeiten: 7:30 - 8:45 Uhr
    Abholzeiten: Ab 15:00 Uhr

    Die Einrichtung ist ca. 30 Tage im Jahr geschlossen, die meisten Schließtage liegen in den Schulferien.

    Kontakt

    STANDORT

  • Kinderhaus Kiste Kirchenweg e.V.

    Kindergarten und Hort

    • Für uns steht die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung an erster Stelle. Wir arbeiten nach dem sogenannten "Situationsbezogenem Ansatz". Schwerpunkt hierbei ist es, auf die Lebenssituation, die Fähigkeiten und Interessen und die Entwicklung eines jeden Kindes individuell einzugehen.

    • Ein weiterer Schwerpunkt unserer Einrichtung liegt im Freispiel. Wir unterstützen und begleiten die Kinder in einem strukturierten Tagesablauf, geben ihnen aber auch immer wieder die Möglichkeit selbstständig mit zu entscheiden wie sie ihr Spiel gestalten wollen.

    • Auch Partizipation spielt in der Kiste eine wichtige Rolle, denn das Mitbestimmungsrecht unserer Kinder fördert ihr Verantwortungsgefühl und ihr Selbstbewusstsein.

    • Der Kiste-Alltag ist geprägt von Wertschätzung und respektvollem Umgang miteinander

    • Der eingetragene Verein Kinderhaus Kiste Kirchenweg e.V. ist eine Einrichtung, die durch das Programm Netz für Kinder vom Bayerischen Familienministerium durch öffentliche Mittel gefördert wird. Die aktive Mitarbeit der Eltern sowohl in der Kinderbetreuung als auch in den organisatorischen Belangen des Vereins sind Voraussetzung, um das eigene Kind in der "Netz für Kinder"-Einrichtung unterzubringen.
    • Unser gut ausgebildetes, pädagogisches Team betreut die Kinder individuell in kleinen Gruppen. Da die Eltern in Form ihrer Elterndienste in die Betreuung mit einbezogen werden, kann dem einzelnen Kind mehr Zeit, Zuwendung und Förderung zuteil werden oder auch besondere Projekte verwirklicht werden. Weil alle zusammenarbeiten, bleibt der Zeitaufwand für die Eltern überschaubar und lässt sich gut in den Lebens- und Berufsalltag integrieren.

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    25 Hort

    25 Kindergarten

    Öffnungszeiten:

    7:30-17:15

    Kontakt

    STANDORT

  • Kinderladen - Jenaplan e.V.

    Wir sind ein inklusiver Kinderladen mitten in Nürnberg, der die Interessen der Kinder und ihre Lebenswelt in den Mittelpunkt stellt und jedes Kind, Kind sein lässt, unabhängig von seiner Herkunft und seinen individuellen Möglichkeiten. Inklusive Arbeit bedeutet für uns, die Individualität und Verschiedenartigkeit aller Kinder zu berücksichtigen und einzubeziehen. Durch eine vertrauensvolle und professionelle Teamarbeit auf Augenhöhe schaffen wir Raum für Ideen, Verwirklichung und Weiterentwicklung sowie einen stabilen, familiären Rahmen, der Wissbegierde, Fantasie und eigenes Zutrauen bei den Kindern fördert. Im Freispiel und durch interessengeleitete Projektarbeit in kleinen Gruppen lernen die Kinder altersübergreifend voneinander, leben Rücksicht und Toleranz und haben Spaß am gemeinsamen Tun. Eine gesunde Ernährung im Kinderladenalltag ist uns ebenso wichtig wie eine naturnahe Erziehung durch Aktivitäten außerhalb des Stadtraums. Bildung begreifen wir als wichtigen Teil unseres pädagogischen Auftrags, der die Gestaltung von Übergängen in Schulen mit einbezieht. Unser Ziel ist es, selbstbewusste, feste und glückliche Kinder zu erziehen, die ihren Platz in der Gesellschaft haben und im Sinne des Gemeinwohls agieren. Die Wertschätzung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter findet sich auch in der angemessenen Bezahlung ihrer verantwortungsvollen Arbeit. Wichtig sind uns eine enge, transparente Zusammenarbeit mit den Eltern sowie deren aktive Mitwirkung in der Kinderladengemeinschaft. Eine lebensoffene Ausrichtung zeichnet uns aus, Menschen aus der Nachbarschaft sind bei uns zu Gast, Mitmenschen werden besucht, beobachtet und befragt. So wächst aus der Lebensgemeinschaft im Kinderladen der übergreifende Gedanke der kulturellen Gemeinschaft.

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    Im Kindergarten haben wir 20 Plätze davon mindestens 3 Plätze für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf. 

    In der Krippe haben wir 18 Plätze. Bei Bedarf bieten wir auch hier Plätze für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf.

    Öffnungszeiten:

    Montag - Donnerstag: 7:30 - 16:00

    Freitag: 7:30 - 15:00

    Kontakt

    STANDORT

  • Kinderspielgruppe Tuchenbach e.V.

    Wir sind eine 1980 gegründete Elterninitiative und in den letzten Jahren stets gewachsen. Damals noch klassisch mit Eltern im Gruppendienst, heute werden die Kinder nur noch von ausgebildeten Erziehern und Kinderpflegern betreut. Unser Verein besteht aus 2 Krippengruppen, 2 Kindergartengruppen und einem Hort. Insgesamt betreuen wir ca. 100 Kinder in unseren Einrichtungen.

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    KiTa Hand in Hand - Kindergarten ca. 50 Kinder und Krippe ca. 24 Kinder

    Hort Wirbelwind ca 30 Kinder (bis zu 52 Kinder wären möglich)

    Öffnungszeiten:

    Kindergarten: 7:00-16:00 Uhr

    Krippe: 7:00-15:30 Uhr

    Hort: Schulzeit 11:00-16:00 Uhr /Ferien 7:30/8:00-16:00 Uhr

    Kontakt

    STANDORT

  • Kindertagesstätten als Ort für die ganze Familie in Erlangen e.V.

    Kindergarten und Hort in der Innenstadt von Erlangen!

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    Öffnungszeiten:

    Kontakt

    E-Mail Adresse:

    Telefon:

    09131 97 49 380

    Website:

    https://www.familienort.org/

    STANDORT

  • KUK e.V.

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    Öffnungszeiten:

    Kontakt

    E-Mail Adresse:

    Telefon:

    0911 - 39 39 528

    Website:

    STANDORT

  • Kupferhupfer e.V.

    Bei den Kupferhupfern werden die Kinder durch partizipatorische Erziehung ins Alltagsgeschehen mit einbezogen. Das heißt, wir begleiten jeden Tag 20 meinungsstarke Individuen mit ihren eigenen Interessen und Bedürfnissen situationsorientert durch den Tag.

    Die besondere Chance, liegt in der kleinen Gruppe, den hohen Personalschlüssel und in dem engen Kontakt  zwischen Pädagogen und Eltern.

    Was wollen die Kupferhupfer?

    • 20 unterschiedliche Persönlichkeiten dabei unterstützen, sich selbst und ihre Umwelt zu entdecken.
    • Prinzipien der Montessoripädagogik in der Arbeit mit den Kindern verwirklichen.
    • Raum und Zeit für persönliche Entwicklung geben.
    • Die Selbstständigkeit, Selbstverantwortung und Selbsteinschätzung der Kinder unterstützen.
    • Konflikte zulassen und mit den verschiedenen Parteien nach Lösungen suchen.
    • Vielfältiges Material für kreative Prozesse anbieten.
    • Umwelt- und Naturerfahrungen ermöglichen.
    • Intensive Elternarbeit z.B. durch Elterngespräche und Auseinandersetzung mit pädagogischen Inhalten.
    • Den Kindern in festen Kleingruppen altersgemäß Entwicklungsanregungen bieten.
    • Viel Zeit zum Spielen, Toben, Basteln, Ausprobieren, Freunde finden, Werkeln und Bücher anschauen 
    • Das einzelne Kind in seiner Persönlichkeit sehen und ihm in der Gruppe die Möglichkeit geben, seine sozialen Kompetenzen zu erweitern, z.B. Toleranz, Konfliktfähigkeit, Rücksichtnahme.
    • Mit der Dynamik der Gruppe arbeiten d.h. Gruppenprozesse beachten.
    • Gelegenheiten schaffen, um lebenspraktische Fähigkeiten auszubauen.
    • Einen achtsamen Umgang mit der Natur und anderen Menschen vorleben.
    • Jahreszeiten und Feste im Alltag integrieren.
    • Die Entwicklungsschritte der Kinder dokumentieren.
    • Nicht etwas für die Kinder machen, sondern die Kinder etwas machen lassen.
    • Deshalb werden Ideen der Kinder aufgegriffen und weitergeführt.
    • Das Intrinsische lernen unterstützen und somit Raum für eigene Themen geben. Die Kinder brennen für ihre Themen, dieses Feuer wollen wir nutzen, um motiviertes lernen zu unterstützen.
    • Uns ist es wichtig, den Kindern keinen vollen Wochenplan zu gestalten, hier wollen wir den Kindern viel Zeit für das gemeinsame Spiel und entdecken geben. 

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    Unser Kinderladen ist eine kleine, familiäre Einrichtung mit 20 Kindern, zwischen 2,8 und 6 Jahren. Seit 1983 bieten wir als Elterninitiative eine Alternative zu den bestehenden Kindergärten. Unsere Räume in St. Peter liegen zentrumsnah, im Nürnberger Innenstadtgürtel (Süd).

    Öffnungszeiten:

    7:45 Uhr - 17 Uhr

    Kontakt

    STANDORT

  • Naturkindergarten Waldwichtel e.V.

    Der Naturkindergarten Waldwichtel e.V. ist ein Waldkindergarten mit Haus: Unsere beiden Gruppen sind jeden Vormittag für etwa vier Stunden im Wald - bei jedem Wetter. Zum frisch bereiteten Mittagessen sowie am Nachmittag sind die Kinder im Haus. Unsere Einrichtung liegt idyllisch mitten im Wald in einem Landschaftsschutzgebiet, ist aber über einen geteerten Forstweg gut erreichbar.

    WALDKINDERGARTEN - DER GANZ ANDERE KINDERGARTEN
    Kinder im Waldkindergarten lauschen Geschichten, toben, spielen, singen und basteln wie in jedem anderen Kindergarten auch und doch ist alles ganz anders. Denn die Kinder sind bei all ihren Aktivitäten draußen im Wald. Die Idee des Waldkindergartens ist bereits mehrere Jahrzehnte alt und stammt aus Skandinavien. In Deutschland gibt es Waldkindergärten seit den 90er Jahren. Die Waldwichtel sind der älteste Waldkindergarten in Bayern.

    WAS SPRICHT FÜR EINEN WALDKINDERGARTEN?
    - Der Aufenthalt an der frischen Luft stärkt die körperliche und psychische Gesundheit. Die Kinder werden robuster. Das bedeutet auch weniger Infekte, die gewöhnlich in geschlossenen, warmen Räumen übertragen werden.

    - Der Wald bietet den Kindern viel Raum zum Ausleben ihrer Phantasie. Es gibt nichts Vorgefertigtes. Die Kinder entwickeln ihr Spiel und Spielzeug selbst. Der Abenteuerspielplatz Wald wartet mit stets neuen Aufgaben, Experimenten, Beobachtungen und Ideen.

    - Sie können ganzheitlich lernen. Im Umgang mit Werkzeugen wie zum Beispiel Säge, Hammer und Schnitzmesser lernen die Kinder konzentriert und in guter Koordination mit sich und dem Material umzugehen.

    - Im Wald können die Kinder viele Zusammenhänge sinnlich erfahren: den Wechsel der Jahreszeiten, unterschiedliche Temperaturen, das Besondere an jedem Wetter und das Wachstum von Pflanzen und Tieren. Dabei werden alle Sinne angeregt und entwickelt: Hören, Sehen, Fühlen, Riechen, Schmecken.

    - Im Wald ist es ruhiger als in geschlossenen Räumen. Die Kinder erleben die natürliche Stille. Ohne Reizüberflutung nehmen die Kinder ihre Kräfte besser wahr und erfahren ihre individuellen Möglichkeiten und Grenzen. Sie finden ihre eigene Stabilität. Der Aufenthalt in der freien Natur mit ihrer Wirkung von Naturfarben, Vogelstimmen, Blätterrauschen und vielem mehr fördert die emotionale Ausgeglichenheit der Kinder.

    - Im Kindergarten ohne Wände und Türen verringern sich Konfliktfelder durch weniger Enge und mehr Bewegungsfreiraum für den Einzelnen und die Gesamtgruppe.

    - Die Kinder lernen den behutsamen Umgang mit jeder Art von Leben. Kinder, die früh einen ethischen Bezug zur Natur entwickeln, werden im späteren Leben ihre Umwelt meist als liebens- und schützenswert erachten.

    (Weitere interessante Informationen zur Arbeit in Waldkindergärten finden sie in der Doktorarbeit von Peter Häfner. Folgen Sie dazu dem Link auf unserer Homepage)

    UNSERE KONZEPTION
    Das Ziel jeder pädagogischen Arbeit ist der Erwerb von Kompetenzen - seien es kognitive, soziale oder physische. Wie wir diese angestrebten Ziele im Waldkindergarten erreichen, sei hier nochmals in Stichpunkten erläutert:

    Das pädagogische Personal:
    unterstützt, motiviert, beobachtet, lässt forschen, stärkt Stärken, gibt Anreize, vermittelt Werte, hilft zur Selbsthilfe, geht auf individuelle Bedürfnisse ein, lässt Raum zum Kindsein.

    Die Ziele dabei sind:
    Kommunikation, Selbständigkeit, soziale Kompetenzen, emotionale Kompetenzen, Konfliktlösungsstrategien, Selbstwahrnehmung, Bewegung, grob- und feinmotorische Entwicklung, Kennenlernen der einheimischen Pflanzen- und Tierwelt, Naturbeobachtungen und -erfahrungen.

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    Zwei Gruppen mit jeweils 19 Kindern im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt.

    Alle aktuellen Informationen rund um das Aufnahmeverfahren sowie die Möglichkeit zur Aufnahme auf unsere Warteliste gibt es auf unserer Einrichtungsseite im KitaPortal der Stadt Nürnberg:

    https://online-service.nuernberg.de/elternportal/de/einrichtungen/liste/1518/details

     

     

    Öffnungszeiten:

    Montag bis Freitag geöffnet von 07:45 - 16:00 Uhr.

    Bitte beachten Sie unsere Abholzeiten:
    Montag: 12/13/14/15/16h
    Dienstag: 12/13/14/16h
    Mittwoch: 12/13/14/16h
    Donnerstag: 12/13/14/15/16h
    Freitag: 12/13/14/15/16h

    Kontakt

    STANDORT

  • Purzelzwerge e.V.

    Unsere päd­a­gogis­che Grund­hal­tung ist geprägt von der Wertschätzung den Kindern und auch den Erwach­se­nen gegenüber. Wir wollen die Individualentwick­lung unter­stützend begleiten und die Entwick­lung in der Gruppe fördern. Erziehungsziele sollen durch Ein­sicht nach Erk­lärung erre­icht werden. Förder­lich sind dabei die Konsequenz in der Erziehung und die Bereitschaft zur Auseinan­der­set­zung mit der eige­nen Person. Basis ist die nicht abbrechende Zuwen­dung bzw. Liebe zum einzel­nen Kind.

    INFO

    Einrichtung

    Kinderanzahl:

    Unser Kinder­laden wird üblicher­weise von drei– bis sech­sjähri­gen Kindern besucht. Ins­ge­samt stehen 18-20 Plätze zur Verfügung.

    Die Ein­rich­tung ist ein­grup­pig, das heißt, dass das Per­sonal für alle Kinder da ist und es keine Aufteilung in ver­schiede­nen Gruppen gibt. In den ver­schiede­nen Spielsit­u­a­tio­nen und Ange­boten wird sich immer wieder neu zusam­menge­fun­den und ver­schiedene Kon­stel­la­tio­nen entstehen. Das geschieht je nach Bedarf mal nach Alter, mal nach Interessen.

    Öffnungszeiten:

    Der Kinder­laden ist wie folgt geöffnet:

    Mon­tag bis Don­ner­stag von 7:30 bis 16:00 Uhr
    Fre­itag von 7:30 bis 15:30 Uhr.

    Die Kinder wer­den bis spätestens 8:45 Uhr gebracht. 

    Mit­tags kann zwischen 12:45 und 13:00 Uhr oder ab 14:00 Uhr durchgängig bis 16:00 Uhr abge­holt werden.

    Da wir Eltern selbst die Träger dieser Einrich­tung sind, legen wir die ins­ge­samt 6 Wochen Schließzeit im Jahr gemein­sam beim Eltern­abend fest.

    Kontakt

    STANDORT